Info Grömitz - Haus Delphin

MENÜ
Direkt zum Seiteninhalt
Grömitz das Bad an der Sonnenseite
Grömitz ist bereits seit 1813 Seebad und damit eines der ältesten an der Ostsee.

Der Ort bietet außer der Kirche aus dem 12. Jahrhundert keine historisch bedeutsamen Stätten, welche noch sichtbar erkennbar sind. Der Ortsname Grömitz entwickelte sich aus dem Namen eines Baches. Der kleine Ort Grömitz spielte zur Zeit der Christianisierung eine bedeutende Rolle – Groebeniz (so hieß Grömitz zum damaligen Zeitpunkt) war ein mit einer Wallanlage befestigtes Dorf, von dem heute nichts mehr übrig ist (die Befestigung bestand zum größten Teil aus Holz). Später wurde die Wehranlage nach Oldenburg in Holstein verlegt. Im Gegensatz zu Grömitz können dort auch heute noch Reste dieser Wallanlage bewundert werden. Ein in Oldenburg vorhandenes Museum vermittelt einen Überblick der einstigen Bedeutung.

Wenig bekannt ist die Tatsache, dass Grömitz bereits um 1400 einen seegängigen Hafen besaß und einen regen Handel mit an der Trave gelegenen Häfen führte. Lübeck, Travemünde, Oldesloe und auch dänische Städte zählten zu den Haupthandelsplätzen Grömitzer Schiffe. Begünstigt wurde der Hafen durch natürliche Sandbänke wie den Walkyriengrund. Der Fernhandelshafen verlor allerdings leider wieder an Bedeutung, da er im 17. Jahrhundert versandete. Mitte der 1960er Jahre wurde ein moderner Yachthafen gebaut, der heute zu den größten und bedeutendsten Marinas der Ostsee.

Die OstseeCard
 
 
Die OstseeCard– ehemals der Tourismusbeitrag bzw. die Kurtaxe dient zur Anschaffung, Erweiterung, Unterhaltung und Verwaltung der zur Kur- und Erholungszwecken bereitgestellten öffentlichen Einrichtungen, die Pflege von Strand, Kurpromenade und Anlagen, Rettungs- und Sicherheitsdienst am Badestrand, die Dienste des Tourismus Service Grömitz, das umfangreiche Veranstaltungsprogramm für Groß und Klein und einiges mehr kosten viel Geld. Die Erlöse der OstseeCards kommen speziell unseren Gästen zugute.

 
Die Vorteile der Ostseecard beinhalten unter anderem:

 
 
·         Ermäßigte Fahrt mit den Linienbussen innerhalb des gesamten Küstenbereiches Grömitz, Kellenhusen, Dahme, Neustadt i.H.
 
·         Freie Benutzung des 8 km langen konzessionierten Badestrandes des Ostseebades Grömitz.
 
·         Kostenloser oder ermäßigter Eintritt bei den vielen Veranstaltungen und Events des Ostseebades Grömitz
 
·         Kostenlose Teilnahme an den geführten Ortsspaziergängen, Wanderungen oder Radtouren.
 
·         Ermäßigtes Greenfee auf dem 27-Loch Golfplatz des Grömitzer Golfclubs
 
·         Freie Nutzung der Grömitzer Bücherei, der Leseräume
 
·         Und vieles mehr..
 


 
Eine komplette Übersicht der Ermäßigungen in Grömitz und im gesamten OstseeFerienLand erhalten Sie vor Ort an der Tourist-Info im Tourismus-Service Grömitz oder unter www.ostseecard.de.


Was kostet die OstseeCard?
OrtZeitraum
von - bis
Preis/Tag
Jahresbeitrag
Grömitz/LensterstrandNebensaison
01.01. - 31.03.2,00 EUR
86,00 EUR
Grömitz/Lensterstrand
Hauptsaison
01.04. - 31.10.
3,00 EUR
86,00 EUR
Erholungsorte
Nebensaison
01.01. - 31.03.
1,40 EUR
61,60 EUR
Erholungsorte
Hauptsaison
01.04. - 31.10.
2,20 EUR
61,60 EUR
ermäßigte Jahreskurabgabe Grömitz/Lensterstrand


56,00 EUR
ermäßigte Jahreskurabgabe
Erholungsorte


39,20 EUR
Tagesgäste zahlen eine Tageskurabgabe und erhalten als Zahlungsbeleg eine Tages-OstseeCard. Diese ist an der Kasse des Tourismus-Service (Tourist-Information), bei Strandkorbvermietern oder Tages-OstseeCard-Automaten zu erwerben. Die Höhe der Tageskurabgabe beträgt bei eigenem Erwerb pro Tag:

Hauptsaison 3,00 EUR
ab 15.00 Uhr 2,00 EUR
Nebensaison 2,00 EUR

Die Tages-OstseeCard gilt nur an dem Tag, an dem sie erworben wurde. Die Strandkorbvermieter oder deren Beauftragte sind zur Kartenkontrolle sowie zur Ausgabe von Tages-OstseeCards verpflichtet. Tagesgäste, die am Strand von den Kontrolleurinnen oder Kontrolleuren des Tourismus-Service Grömitz ohne gültige Tages-OstseeCard angetroffen werden, zahlen bei der Nachlöse:

Hauptsaison EUR 5,00
Nebensaison EUR 4,00

Grömitz Highlights

Ferien 202x
Olaf Köster
Christian-Westphal-Straße 33
23743 Grömitz
Telefon: 04562/9954
Haus Delphin Lolgo
Zurück zum Seiteninhalt